Allianz-Gebetswochen Regeln

 

Moin Ihr Lieben,

 

am Montag beginnt die Allianz-Gebetswoche bei uns in Uplengen-Firrel, die aufgrund der Situation in den verschiedenen Gemeinden unter deren jeweiligen Regeln, die die Gemeinde bezüglich Corona festgelegt hat, stattfinden. Es gelten überall die allgemeinen AHA-L Regeln (Abstand 1,5m - ein gemeinsamer Haushalt darf zusammen sitzen, Hygienedesinfektion, Alltag mit Maske und Lüften) und die Dokumentation der Kontaktdaten und Nachweispflicht.
Die konkreten Regeln sind unterschiedlich. Die führe ich jetzt hier auf:

Montag, Andreasgemeinde Firrel
Biblischer Impuls: Gottfried Rühle
Corona-Regeln: 3G, durchgehend Maskenpflicht, kein gemeinsames Singen

Dienstag, Kreuzkirche Remels
Biblischer Impuls: Stephan Pregitzer
Corona Regeln: 3G, Maskenpflicht bis zum Sitzplatz, gemeinsames Singen nur mit Maske

Mittwoch, Friedenskirche Ockenhausen
Biblischer Impuls: Hartmut Grüger
Corona Regeln: durchgängig Maskenpflicht, kein gemeinsames Singen. Wenn nur Einzelpersonen kommen, liegt die Obergrenze der Teilnehmerzahl bei ca. 25 Personen. Gemeinsame Haushalte dürfen zusammensitzen, dann ist die Obergrenze höher (notfalls müssen Personen nach Hause geschickt werden)
 

Donnerstag, Evangelische Gemeinschaft Uplengen
Biblischer Impuls: Marion Steinhorst-Coordes
Corona Regeln: 3G, durchgehend Maskenpflicht, gemeinsames Singen mit Maske, Begrenzung auf max. 25 Personen. Anmeldung möglich bei Gottfried Rühle, Telefon: 04956-4038241, E-Mail:
g.ruehle@ogv.de

Freitag, Baptisten Firrel, Halle de Buhr (19.30 Uhr!!!)
Allianz-Lobpreis für jung und alt
Corona-Regeln: FFP2-Maske kann auf dem Stuhl abgenommen werden, gemeinsames Singen erlaubt, kein Luca-App für Erfassung der Kontaktdaten (Mobilnetz zu schlecht), Anmeldung über Telefon … oder Gemeinde-Mail-Adresse:
baptisten-firrel@ewe.net

Sonntag, St. Martins Kirche Remels, 10.00 Uhr
Predigt: Superintendent Thomas Kersten
Corona-Regeln: 2G, durchgängig Maskenpflicht, kein gemeinsames Singen

Ich gehe davon aus, dass die G-Regeln überall kontrolliert werden (in St. Martin und bei uns ist das so), d.h., jede Person muss einen Nachweis über die Impfung oder die Testung erbringen.


Trotz der Herausforderungen der unterschiedlichen Regeln werden wir eine gesegnete Woche haben. Gebet ist das, was nur wir als Christen und Gemeinden in unsere Gesellschaft einbringen können und was mehr Wirkung hat, als viele Menschen denken.